01.06.2017
Stipendien für zweimonatige Arbeit in Gastredaktionen im Nahen Osten

JournalistInnen bis 37 Jahre können sich noch bis 16. Juni für ein Fellowship bewerben

Jüngere JournalistInnen mit den politischen Themen des Nahen Ostens vertraut zu machen und ihnen einen persönlichen Einblick von Mentalität, Kultur und Alltagsleben in der Region zu verschaffen: Das ist das Ziel des Middle East Fellowships. Es wird jährlich vom "Internationalen Journalisten-Programm ( IJP)", unterstützt von staatlichen und privaten Sponsoren in Deutschland und Nahost, vergeben.Teilnehmen können JournalistInnen im Alter von 21 bis 37 Jahren, die bei deutschen Medien tätig sind. Austauschländer sind Ägypten, Jordanien, Libanon, Syrien, Palästinensische Gebiete und Israel.

Der praktische Teil des Stipendiums sichert den Kontakt mit KollegInnen aus der jeweiligen Region. Zwei Monate (mit der Möglichkeit zur individuellen Verlängerung) arbeiten die StipendiatInnen in Gastredaktionen mit. Der gewünschte Medienzweig kann ausgewählt werden.

Fünf Stipendien zu je 4.000 Euro werden vergeben. Einreichschluss ist der 16. Juni. Genauere Informationen über das Austauschprogramm, zur Anmeldung und zu den Terminen können Sie hier einsehen.