30.06.2016
Ausgezeichnete WirtschaftsjournalistInnen gesucht

Georg von Holtzbrinck Preis ist mit 20.000 Euro dotiert, eigene Kategorie prämiert Nachwuchs-SchreiberInnen

Die Verlagsgruppe Handelsblatt schreibt jedes Jahr den "Georg Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik" aus. Ausgezeichnet werden damit Reportagen, Essays, Kommentare etc., die komplexe wirtschaftliche und finanzpolitische Zusammenhänge allgemein verständlich vermitteln. Der Preis wird in den Kategorien Text (Print und Online), Audiovisuell (Hörfunk und TV) und Multimedia-Speziale (interaktive Digital-Projekte) vergeben und ist mit je 5.000 Euro dotiert.
Zusätzlich ist ein Nachwuchspreis vorgesehen, der sich an VolontärInnen und junge JournalistInnen bis zu einem Alter von 30 Jahren richtet.

Eingereicht können Beiträge werden, die zwischen 15.7.2015 und 15.7.2016 in deutschsprachigen Medien erschienen sind. Das Online-Bewerbungsformular finden Sie hier, Einsendeschluss ist der 15. Juli.